PALUX Logo

Chronik & Meilensteine

PALUX ist ein Unternehmen mit langer Tradition und blickt auf eine bewegte Firmengeschichte zurück. 1929 als kleines Familienunternehmen gestartet, haben wir uns in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der weltweit führenden Anbieter effizienter Küchentechnik und ganzheitlicher Konzepte für die Profi-Küche entwickelt.

Das Geheimnis des PALUX-Erfolgs: investitionssichere Küchenkonzepte, praxisnahe Produkte und Qualität „made in Germany“.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte von PALUX, für die Ingenieur Hugo Patzner im Jahre 1929 den Grundstein legte.

 

Die PALUX Firmenhistorie im Überblick


1929

  • Gründung der Firma Patzner & Co. durch Ingenieur Hugo Patzner in Groß Schönau in Nordböhmen (heute Velký Šenov in Tschechien).
  • Beginn der Entwicklung und Produktion von Kaffeemaschinen.

1935

  • Eröffnung der Niederlassung in Sebnitz (Sachsen).

1941

  • Verlagerung des Hauptbetriebes von Groß Schönau nach Niedereinsiedel (Nordböhmen).

1945

  • Enteignung des Hauptbetriebes in der Tschechei.

1946

  • Flucht Hugo Patzners nach Sebnitz in der sowjetischen Besatzungszone und damaligen Deutschen Demokratischen Republik.

1949

  • Flucht von Hugo Patzner aus der DDR und Niederlassung in Bad Mergentheim verbunden mit der Neugründung der Patzner KG im November 1949.

1953

  • Vorübergehende Aufnahme der Produktion von Fahrrad-Einbaumotoren und Mopeds in der Holzapfelgasse und im Haus Frey in der Herrenwiesenstraße.

1954

  • PALUX baut die ersten Fritteusen, damals noch Fritüren genannt.

1955

  • Die ehemaligen, abgebrannten Wehrmachtshallen in der Schillerstraße wurden gekauft, wieder aufgebaut und durch einen modernen Zwischenbau erweitert.

1956

  • Im Dezember: Umzug von der Holzapfelgasse in die neuen Gebäude in der Schillerstraße (heute Buchener Straße seit dem Bau der Westumgehung).

1959

  • Beginn der Produktion von Geschirrspülmaschinen.

1966

  • Ableben des Kommanditisten Willi Patzner.

1967

  • Beginn der Herstellung von Küchenanbau-Anlagen „Die goldene Serie“.
  • Auszeichnung von PALUX-Erzeugnissen mit der Gold-Medaille auf dem Pariser Salon und der Brüsseler Erfindermesse.

1969

  • 70. Geburtstag von Ingenieur Hugo Patzner.
  • 40-jähriges Betriebsjubiläum von PALUX, davon 20 Jahre am Standort Bad Mergentheim.
  • Hugo Patzner bekommt bei einer großen Feier im Bad Mergentheimer Kursaal das Bundesverdienstkreuz verliehen.

1970

  • Hugo Patzner stirbt am 23.11.1970 mit nur 71 Jahren.
  • Die Neffen Helmut und Norbert Patzner übernehmen den Betrieb und führen ihn weiter.

1975

  • Übernahme von der Protechnica GmbH, welche Geräte zur Heißgetränke-Zubereitung herstellen und vertreiben.
  • Produktion der Bremer Kaffeemaschinen wird von Bremen nach Bad Mergentheim verlegt.
  • Patzner KG mit den Marken „PALUX“ und „Bremer“ gehört in dieser Zeit zu den größten Herstellern von gewerblichen Kaffeemaschinen.

1977

  • Neubau Werk II im Gewerbegebiet „Im Abelt“ im Bad Mergentheimer Stadtteil Edelfingen.

1978

  • Seit der Mitte des Jahres 1978 ist im Werk II das gesamte Zwischenlager mit Vormontage, Montage, Sonderbau, Versand und Fertigwarenlager.

1981

  • Im März: Umwandlung zur Patzner GmbH & Co. KG.

1982

  • Verlegung des Vertriebs der Bremer Kaffeemaschinen nach Bad Mergentheim.

1983

  • Bis in das Jahr 1983 ist PALUX in Familienbesitz, anschließend lösen neue Gesellschafter die langjährige Inhaberfamilie Patzner ab.

1989

  • Erweiterung Werk II.

1990

  • Umwandlung von einer Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft: Firmierung als PALUX Technik für die Gastronomie GmbH.
  • Investition in neue Fertigungstechnologien.
  • Einweihung des neuen Konstruktions- und Ausbildungszentrum im Werk II.
  • Vorstellung der neuen Geschirrspülmaschinen-Generation und vollautomatischen Bremer Kaffeemaschinen.

1991

  • Übernahme der Firma MAFAGO-Maschinenfabrik Bad Gottleuba GmbH in den neuen Bundesländern (Sachsen).

1992

  • PALUX ist Alleinausrüster aller Wettbewerbsküchen bei der Köche-Olympiade in Frankfurt.

1993

  • Umwandlung in die PALUX Aktiengesellschaft.

1994

  • Vorstellung der PALUX Topline-Serie.

1997

  • Vorstellung des Kaffeevollautomats Bremer Viva XXL auf der INTERNORGA.
  • Auszeichnung der Bremer Viva XXL als „Bestes Produkt des Jahres 1997“ (verliehen durch den Gastgewerbe-Verlag).

1999

  • Übernahme durch Equita GmbH & Co. Beteiligungen KGaA als Kapitalinvestor.

2002

  • Verkauf der Bremer Kaffeemaschinen GmbH an die Franke Holding AG (CH).
  • Neustrukturierung der Gruppe und Gründung der GUSTATUS Holding GmbH mit Sitz in Bad Mergentheim.
  • Übernahme der heutigen SALVIS AG (CH) von der Franke Holding AG (CH).

2004

  • Kompletter Umzug aus der Buchener Straße in den Hauptsitz Werk II.

2005

  • Vorstellung der PALUX BistroLine Serie.

2007

  • Gesellschafterwechsel durch Management-Buy-Out von PALUX-Vorstand Dipl.-Kfm. Erhard Ikas.

2009

  • Vorstellung der PALUX FryStar Serie.

2011

  • Vorstellung der PALUX Touch 'n' Steam Heißluft-Dämpfer.
  • Auszeichnung „Grünes Band 2011 – Preis für Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt“: 3. Platz in der Kategorie Energie, verliehen die Fachzeitschriften gastronomie & hotellerie und GV-kompakt.

2012

  • Auszeichnung „Red Dot Product Design Award 2012“ für Heißluftdämpfer PALUX Touch 'n' Steam.

2013

  • Vorstellung der PALUX ProfiLine Serie.
  • BEST of Market 2013: 3. Platz in der Kategorie Gartechnik.

2015

  • Vorstellung der PM PALUX Menü Master.
  • Auszeichnung „Catering Star 2015 in Gold“ in der Warengruppe Küchen-Accessoires & Sonstige Küchentechnik für PALUX GreenVAC®.
  • Auszeichnung „Catering Star 2015 in Silber“ in der Warengruppe Gar- und Herdtechnik für PALUX SousChef Sous-Vide-Garer.
  • Auszeichnung „Küche Award 2015 in Silber“ in der Kategorie Gar- und Herdtechnik für PALUX Touch 'n' Steam Kombi-Mix-Station.

2016

  • Investition in neue Fertigungstechnologie (Trumpf TruBend 5320 und Trumpf TruMatic 7000).

2017

  • Dr. Hilmar Rudloff erweitert zum 15.03.2017 den Vorstand als Technischer Vorstand (CTO).


2018

  • Führungswechsel bei der PALUX AG: Dipl.-Kfm. Erhard Ikas legt Amt als Vorstandsvorsitzender zum 30. November 2018 nieder.
  • Dipl.-Kfm. Torsten Hehner wird mit Wirkung zum 01.11.2018 in den Vorstand der PALUX AG berufen. Er übernimmt dort die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Personal.
  • Dr. Hilmar Rudloff wird Sprecher des Vorstands.
  • Auszeichnung „Küche Award 2018 in Gold“ in der Kategorie Gar- und Herdtechnik für PALUX Topline Black Edition.
  • Auszeichnung „BEST of Market 2018“: 1. Platz in der Kategorie Design – Konzept für PALUX Topline Black Edition.

2019

  • Dipl.-Kfm. Erhard Ikas wird Vorsitzender des Aufsichtsrats.
  • Jubiläum: 25 Jahre PALUX Topline.
  • Vorstellung der neuen PALUX Topline D auf der INTERNORGA 2019.
  • Vorstellung des neuen PALUX Druck-Steamer auf der INTERNORGA 2019.
  • Auszeichnung „Catering Star 2019 in Bronze“ in der Kategorie Gar- und Herdtechnik für PALUX Topline D.
  • 90-jähriges Firmenjubiläum von PALUX.

2020

  • Vorstellung der neuen PALUX Hygienelösungen als Antwort auf die COVID-19 Pandemie: neu sind die PALUX Desinfektionsstation und die PALUX Hygienestation.
  • Auszeichnung "Cooking Award 2020 in Gold" in der Kategorie Gar- und Herdtechnik für den PALUX Druck-Steamer.